Mietausfallversicherung

Maik Sammer

Mietausfallversicherung

Ihre Vorteile bei uns

  • Unabhängigkeit – Wir unterliegen keiner Bindung an einen speziellen Anbieter
  • Großes Banken-, Versicherungs- und Finanzdienstleitsternetzwerk
  • aufgrund des Netzwerkes – große Produktzugriffe und Vergleichsmöglichkeiten
  • Langjährige Erfahrung
  • Wahl zwischen honorarbasierter Abrechnung mit Produkten zu Nettotarifen oder der klassischen Provisionszahlung des Produktgebers
  • Individuelle Angebote – Wir finden das passende Produkt für Sie

Weitere Informationen zu Mietausfallversicherung

Mit einer Mietausfallversicherung können sich Vermieter gegen Mietausfall sowie durch Mietnomaden verursachte Sachschäden schützen. Die Mietausfallversicherung sorgt im Fall der Fälle für einen finanziellen Ausgleich, und kann somit den Vermieter im Ernstfall vor dem finanziellen Ruin bewahren.

Eine Mieter-Bonitätsprüfung ist nur eingeschränkt möglich

Ein Vermieter kann den finanziellen Hintergrund seines neuen Mieters nur sehr eingeschränkt prüfen. Auch die Vorlage von Nachweisen, wie Verdienstbescheinigungen, Arbeitsverträge oder eine Schufaauskunft können die Zahlungsfähigkeit des Mieters nur für den Moment des Einzugs garantieren, und bieten daher keine Sicherheit für die Zukunft. Häufig hinterlässt der Mieter bei seiner Vorstellung einen positiven Eindruck, und zahlt zunächst auch pünklich seine Miete. Doch auf einmal verliert Selbiger seinen Arbeitsplatz, verliert Geld durch eine Scheidung, oder gerät aus sonstigen Gründen in eine wirtschaftliche Notlage. In der Folge bleiben oft die Mietzahlungen aus.

Mieterfreundliche Rechtssprechung bringt viele Vermieter in Bedrängnis

Aufgrund der mieterfreundlichen Rechtssprechung in Deutschland ist es nicht so einfach möglich, ein Mietverhältnis bei ausbleibenden Mietzahlungen zu beenden. Die Beendigung des Mietverhältnisses muss vom Vermieter zunächst in langwierigen Gerichtsprozessen durchgesetzt werden. Nicht weniger schwierig gestaltet sich häufig das Einklagen der ausstehenden Mietzahlungen oder die Regulierung von Sachschäden, welche durch Mietnomaden verursacht werden.

Mietkaution bietet keinen ausreichenden Schutz

Vermieter können von ihrem Mietern eine Mietkaution verlangen, und diese zur Regulierung von Schäden nutzen. Jedoch ist die Höhe der Mietkaution gesetzlich auf drei Nettokaltmieten begrenzt. Für Sachschäden oder Mietausfälle, die über den Kautionsbetrag hinausgehen, trägt der Vermieter zunächst das wirtschaftliche Risiko. Mit einer Mietausfallversicherung können sich Vermieter im Ergebnis gegen Risiken schützen, die den Kautionsbetrag übersteigen.

Mit einer Mietausfallversicherung können sich Vermieter schon für kleines Geld wirksam vor Mietausfällen schützen. Eine Mietausfallversicherung sorgt dafür, dass Sie als Vermieter im Fall der Fälle nicht mit leeren Händen da stehen.

Bewertungen

starstarstarstarstar
"Herr Sammer hat es trotz vieler Hindernisse geschafft, das Mehrfamilienhaus zu finanzieren und die Bankgebühren die Bank zahlen zu lassen. Dank ihm habe ich jetzt somit nicht nur meinen Finanzberater gewechselt sondern durch seine Empfehlung meinen Steuerberater gleich mit. Jetzt fühle ich mich gut aufgehoben."  Sven M.

starstarstarstarstar
"Eigentumswohnung finanziert bereits nach 2 Tagen hatte ich die schriftliche Zusage. Das nennt man Einsatz! Für die nächste Wohnung brauche ich nur noch einen Telefonnummer."  Mario C.

Weitere Bewertungen finden Sie auch auf Immobilienscout24